close

Was suchen Sie?


Einfach tippen und »Return« drücken
close

Alstergym goes Goethe

von Mareike Janeke

„Wer ist Heinrich?“ So lautete der Running Gag des Theaterstücks Faust, welches vom 08.03. bis zum 10.03. am Alstergymnasium aufgeführt wurde.

Faust und Gretchen
Alle Schauspieler zeigten vollen, teils sogar musikalischen Einsatz

Um die Gag-Frage zu beantworten: Marijan Neubert (Q1) ist Heinrich Faust. Häufige Schultheaterbesucher kennen ihn vielleicht bereits aus Emil und die Detektive, wo er den Verbrecher Grundeis spielte. Er überzeugte mit durchgängiger Textsicherheit trotz Versform, selbstironischen Sprüchen sowie amüsanter Mimik und Gestik und nicht zuletzt mit einer seinem fiktiven Alter entsprechenden grauen Haarpracht.
Mephisto, dargestellt als Mephista von Laura Sender (Q2) in Fischnetzstrumpfhosen und High Heels, betrat zu I knew you were trouble von Taylor Swift die Bühne und gab damit bereits einen Vorgeschmack auf die darauffolgenden gewieften Handlungen ihrer Figur.
Eine kurze Zusammenfassung Fausts für die diejenigen, die sich nie an Goethes Meisterwerk herangewagt haben oder die, bei denen es schon zu lange her ist: Dr. Faust, ein Universalgelehrter, durchlebt eine Existenzkrise und schließt einen Pakt mit dem Teufel. Das Werk endet tragisch, indem Gretchen, das junge Mädchen, in welches sich Faust verliebt, ihre Mutter und ihre Tochter umbringt.

Durch Popsong-Unterbrechungen, aufreizende Choreographien und Sound-Effekte aus den Kinderhörspielen von Bibi Blocksberg wurde das Stück moderner und kreativer präsentiert, als das als Klassiker eingeordnete Werk vermuten lassen würde. Sprachliche Brüche während des Schauspiels erleichterten zum einen das Verständnis, sorgten aber zum anderen auch für Lacher im Publikum: So wurde deklariert - Schrägstrich verkündet - und das Collegium Logicum - Schrägstrich „der ganze Mathekram“ - als Karriereoption für Fausts Lehrling vorgeschlagen. Nur nachdem ein längerer Vers auf Latein vorgelesen wurde, kam statt einer weiteren Schrägstrich-Erklärung der Worte der freche Kommentar: „Lernt Latein, ihr Loser“.
Von Faust bekommt Gretchen (Majbritt Kempke, Q2) Schmuck geschenkt, den sie sogleich im Zuge einer Modenschau auf rotem Teppich präsentieren möchte - kritisiert in ihren Posierungsfähigkeiten von Conner (Q2), der als Jorge González (ehemaliger Laufsteg-Trainer bei Germany’s Next Topmodel) einen selbst zum Werk hinzugedichteten Auftritt hat. In 20 cm hohen Kniestiefeln und mit Langhaarperücke war dies eine beim Publikum willkommene und erheiternde Überraschung.
Dieses wurde auch bei diesem Stück wieder vielfach miteinbezogen: Sei es das Verteilen von Tulpen an das Publikum während Fausts Osterspaziergang oder Mephistos‘ Vorschlagen von alternativen Herzensdamen für Faust.
Ein weiteres unerwartetes Highlight fand kurz vor der Pause statt: Maurice (Q2, spielte Fausts Lehrling) gab, begleitet von einer Akustikgitarre, ein Lied zum Besten, in dem er die bisherigen Ereignisse zusammenfasste - auch in Versform, versteht sich. Überdies fiel Faust ein: er rappte begleitet vom beatboxenden Jannik (Q2) in die Pause hinein. In dieser müsse er sich neu frisieren, das machte er im Text des Rap deutlich.
Auch Gretchen gesellte sich im zweiten Teil noch zu der singenden Gruppe. Gemeinsam mit ihrem Bruder sang sie über die Tragödie, die Faust über ihrer beider Familie gebracht habe: „Oh, dieser Faust“ hieß es dann in dem eigens für das Stück getexteten Lied.

Alsterexen laden zum Sommernachtstraum ein

Unsere Neuinterpretation der Komödie "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare können Sie am 23. 24. und 25. Mai, jeweils um 19:00, im Alstergymnasium bewundern. Karten gibt es im Alstergymnasium, bei der Buchhandlung Rahmer und an der Abendkasse für 3€ zu kaufen.

Kreismeister 2019!!!

Am vergangenen Montag setzten sich die Jungs (WK3) unter der Leitung von Herrn Fromme bei strahlendem Sonnenschein ungeschlagen gegen Mannschaften aus Kaltenkirchen und Trappenkamp durch.

HU läuft - das Lehrerteam ist wieder dabei

Alle Jahre wieder tritt ein Lehrerteam bei der Veranstaltung HU läuft an.

Französischer Nachmittag am Alstergymnasium

Eine bunt gemischte Gruppe aus den Jahrgängen 7, 8, 9 und E, Tommy Labonté, Frau Bluhm und Frau Meier versammelte sich am letzten Dienstag um 14.00 Uhr mit fröhlichem bis leicht skeptischen Gesichtsausdruck in der Cafeteria des Alstergymnasiums. Das Vorhaben: Ab jetzt sollte für den Rest des Tages ausschließlich in französischer Sprache kommuniziert werden.

Made with by G16 Media GmbH - Kiel
//