close

Was suchen Sie?


Einfach tippen und »Return« drücken
close

Spanienaustausch vom 10.03 – 17.03.13 (Schülerbericht)

von Malena Köster & Sedef Demir

11 Schüler, Svea Möller, Jasmin Krause, Nina Siebke, Helena Braasch, Leon Hagemeister, Tom Kosin, Luka Hartwig, Marie Schulze, Franziska, Sedef Demir und Malena Köster, aus dem Spanischkurs des 9. Jahrgangs von Frau Terrey-Creutz haben an dem Spanischaustausch nach Burgos teilgenommen. Hier ein kleiner Bericht...

Am Mittwoch haben wir uns morgens am Flughafen getroffen und sind von dort aus mit einem Miniflieger nach Madrid geflogen. Vom Flughafen in Madrid sind wir nach dem Abholen des Gepäcks mit dem spanischen Deutschlehrer mit einem Linienbus zu einer großen Busstation gefahren, an dem später unser Bus nach Burgos abfuhr. Bevor wir mit dem Bus nach Burgos weitergefahren sind, haben wir vorher bei McDonalds gegessen. Nach der dreistündigen Busfahrt kamen wir in Burgos an und wurden dort von den Familien erwartet. Mit ihnen sind wir dann zu denen nachhause gefahren.

Am Donnerstag haben wir uns um 8:30 in der Schule getroffen, wo uns der Direktor in der Aula begrüßte. Danach haben wir zusammen in der Cafeteria gefrühstückt und sind dann die restlichen Stunden bis um halb drei mit in den Unterricht gegangen. Am Nachmittag haben wir uns alle in der Telepizza getroffen, um dort Pizza zu essen. Danach haben uns die Spanier ein bisschen die Umgebung gezeigt. Zum Schluss sind wir dann alle nachhause gegangen.

Am Freitag haben wir uns wieder morgens in der Schule getroffen, um mit dem spanischen Deutschlehrer den Fluss und danach das Kloster zu besichtigen, während die Spanier Unterricht hatten. Danach sind wir zurück zur Schule gegangen, um mit den Spaniern den restlichen Vormittag Unterricht zu machen. Nachmittags sind wir in die Stadt gefahren, um dort einkaufen zu gehen. Zum Abend hin sind wir noch gemeinsam bowlen gegangen.

Am Wochenende haben alle mit ihren Gastfamilien Ausflüge gemacht und sind zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Orten gefahren.

Am Montag waren wir den ganzen Vormittag in der Schule und sind am Nachmittag wieder in die Stadt gefahren, um die letzte Gelegenheit zu nutzen noch einmal in Spanien einkaufen zu gehen.

Am Dienstag sind wir mit den ersten beiden Deutschjahrgängen zu einem Naturschutzpark gefahren, um uns dort vier Stunden lang Vorträge über die Natur anzuhören. Danach hatten wir eine Stunde Mittagspause, um etwas zu essen. Anschließend sind wir an den Fuß eines Berges gefahren, um von dort aus zu einer Burg, welche auf der Spitze des Berges lag, zu wandern. Nur eine Handvoll Personen, deutsche wie auch spanische, sind bis ganz nach oben zur Burg gelaufen, während der größte Teil nur die Hälfte geschafft hat. Als wir dann alle wieder unten ankamen, hatten wir eineinhalb Stunden Freizeit. Danach sind wir mit dem Bus zur Schule gefahren und von dort aus nachhause, um unsere Koffer zu packen.

Am Mittwoch haben wir uns  zum letzten Mal in der Schule getroffen und dort gemeinsam mit den Spaniern gefrühstückt, nachdem der Direktor sich offiziell von uns verabschiedet hat. Danach sind wir alle in die Bibliothek gegangen und haben dort mit den Spaniern einen spanischen Text, in Form eines Reisetagebuchs, geschrieben. Um 10:30 Uhr mussten wir uns dann von den Spaniern verabschieden, wobei viele Tränen geflossen sind. Anschließend sind wir in die Taxen gestiegen und sind zur Busstation gefahren. Bei 27°C im Schatten waren wir dann doch froh im klimatisierten Bus zu sitzen. Als wir nach drei Stunden in Madrid am Flughafen ankamen, haben wir nur noch unsere Koffer aufgegeben und sind ins Flugzeug gestiegen. In Brüssel sind wir zwischengelandet und haben von dort aus eine neue Fluglinie nach Hamburg genommen. Nachdem wir dann um 21:30 Uhr gelandet sind, haben wir unsere Koffer geholt und sind nachhause gefahren.

Kommentare und Meinungen


Kommentar hinterlassen

DELF-Prüfungen in Norderstedt

Diese Woche haben 17 frankophile Schülerinnen und Schüler des Alstergymnasiums an den DELF-Prüfungen teilgenommen.

Herr Bauer im Geographieunterricht der Klasse E1h

380-Kilovolt-Stromtrasse in Henstedt-Ulzburg: Der Bürgermeister Herr Bauer stellt sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler der E1h.

Klassenfahrt der 5c

Die Klasse 5c kehrt fröhlich und gut gelaunt von ihrer Klassenfahrt nach Bad Segeberg zurück und startet unbeschwert in die Osterferien.

Wissenschaftswoche der 9. Klassen

Im Rahmen der Wissenschaftswoche besuchten ausgewählte Schülerinnen und Schüler das Universum in Bremen.

Ein Besuch beim Straßenmagazin Hinz&Kunzt

Die Ea besuchte am Museumswandertag (01.02.2017) das Straßenmagazin Hinz&Kunzt.

Made with by G16 Media GmbH - Kiel