close

Was suchen Sie?


Einfach tippen und »Return« drücken
close

Kindernothilfe

Liebe Eltern und Lehrer, liebe Mitschüler und Mitschülerinnen,

die Kindernothilfe-AG, das sind wir! Eine kleine Gruppe aus Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge, die durch kleine Sammelaktionen Spenden für das Kinderhilfswerk Kindernothilfe e.V. sammeln wollen. Vielleicht haben einige von Euch und Ihnen uns in den letzten zwei Jahren bereits in Action erlebt und sogar mit großzügigen Spenden unterstützt - an dieser Stelle also erst einmal ein riesiges Dankeschön an alle fleißigen Spender. Die zahlreiche Unterstützung bedeutet uns eine Menge und wir freuen uns über jede noch so kleine oder große Spende.

Dass man als Schule durch kleine Taten und Spenden eine Menge erreichen kann, das sehen wir als bestätigt. Unsere Arbeitsgruppe hat sich im August 2013 aus einer kleinen Idee der Schülervertretung entwickelt und ist nun eine offene Arbeitsgruppe für Jedermann geworden. Wir treffen uns jeden Montag in der 2. großen Pause im Lernzentrum und alle, die Lust haben, mal vorbeizuschauen, sind herzlich willkommen! Derzeit unterstützen wir vier verschiedene Projekte weltweit.

Unser "alter Hase", das Bildungsprojekt in Uganda, wird von Anfang an unterstützt, indem wir regelmäßig verschiedene Verkaufsaktionen in der Schule und bei Schulveranstaltungen durchführen. Hier gibt es weitere Infos.

Unsere neu gestartete Aktion ist die Einführung von Projektpatenschaften in Chile, Afghanistan und auf den Philippinen.

Bei Anregungen oder Fragen sind wir über kindernothilfe.alstergymnasium@gmail.com erreichbar. Wir freuen uns auf viele weitere schöne Projekte! Liebe Grüße und vielen, vielen Dank! Die Kindernothilfe-AG

Bildung für Ugandas Mädchen

Als Schule möchten wir etwas dafür tun, dass andere Menschen auch zur Schule können!" - das dachten wir uns, als wir das erste Projekt auswählten, das wir von der Kindernothilfe unterstützen wollten. So entschieden wir uns für ein Bildungsprojekt in Uganda.

Auch wenn jedem die Schule vor lauter Schulstress ziemlich auf die Nerven gehen kann, ist es sicherlich ein großes Privileg für uns, zur Schule gehen zu dürfen. Vielen Menschen ist der Zugang zu Bildung verwehrt und besonders in Uganda sind viele Kinder davon betroffen.

Eine hohe Analphabetenrate und stark beschränkte Zukunftsperspektiven sind die Folgen. Die Kinder und Jugendlichen haben nur wenige Chancen, die Armut zu bekämpfen. Dies betrifft häufig vor allem Mädchen, denn trotz des kostenlosen Schulbesuchs entstehen durch Schuluniform, Bücher und weiteren Materialien hohe Kosten, die viele Familien nicht für alle Kinder decken können.

Oft müssen die Mädchen der Familien daher im Haus arbeiten und werden früh verheiratet. Sie erhalten also nicht die Möglichkeit, sich durch Bildung eine eigene Zukunft zu schaffen. Dies versucht die Kindernothilfe zusammen mit der Partnerorganisation Charity for Peace Foundation durch verschiedene Maßnahmen zu bekämpfen. Das finden wir super und haben uns daher für dieses Projekt entschieden. Es konnten seit August 2013 bereits mehr als 1000€ gespendet werden und das besondere an diesen Spenden ist die Tatsache, dass die örtliche Monika und Horst Schumacher Stiftung jeden gespendeten Euro (jährlich beschränkt auf 1000€) bis 2017 für dieses Projekt verdoppelt! Wenn wir als Schule also 1000€ spenden, kommen 2000€ beim Projekt an. Ziemlich großartig, oder?

 

 

Wissenschaftswoche der 9. Klassen

Im Rahmen der Wissenschaftswoche besuchten ausgewählte Schülerinnen und Schüler das Universum in Bremen.

Ein Besuch beim Straßenmagazin Hinz&Kunzt

Die Ea besuchte am Museumswandertag (01.02.2017) das Straßenmagazin Hinz&Kunzt.

Die Klasse 5c im Hamburger Schulmuseum

Am heutigen 1. Februar 2017 besuchte die Klasse 5c das Hamburger Schulmuseum. Es war sehr aufregend: Ausstellungsstücke, zeitgenössische Kleidung, Unterricht der "alten Schule" ...

 

Rückblick: Das Alstergymnasium wurde zur HIGH SCHOOL

Vom 3. bis 12. März gaben die rund 40 Schauspieler, Sänger sowie Tänzer bei den sechs Vorstellungen von „High School Musical“ alles und konnten endlich zeigen, worauf sie ein halbes Jahr lang hingearbeitet hatten: Ein Musical voll von bewundernswert gesungenen Songs, pointiert gesetzten Lachern, einer toll ausgearbeiteten Choreografie und einer interessanten Story.

Überzeugender Wortwettstreit am Alstergymnasium

Vier Schüler qualifizieren sich beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert für die Landesebene – auch ein Schüler vom Alstergymnasium

Made with by G16 Media GmbH - Kiel